GoogleWerbung

Tanken Sie in Erfurt wo die besten Preise sind. Wir sagen es!

Tanken Sie dort, wo es am preiswertesten ist! Wir sagen es Ihnen!
billig-tanken.de Übrigens soll zwischen 18 Uhr und 20 Uhr der Kraftstoff deutschlandweit am preiswertesten sein.

Donnerstag, 27. April 2017

Das Carillon im Bartholomäusturm ist eines der größten in Deutschland

Der Bartholomäusturm (49 Meter hoch) befindet sich am Anger 52 direkt im Zentrum.

1979 wurde in das Obergeschoss ein Carillon mit 60 Bronzeglocken einge- baut, welches 13,57 Tonnen wiegt.

Die automatische Bespielung erfolgt dreimal am Tag: 10 Uhr, 12 Uhr, 18 Uhr. Zu besonderen Anlässen erfolgt die Bespielung des Carillons von einem  Carillonneur.
 10 kg wiegt die leichteste Glocke.
Das Carillon hat einen Ton- umfang von 5 Oktaven.
Es gehört zu den großen der 45 Instru- mente in Deutschland.

Die größte Glocke wiegt 2393 kg.
Seit 2009 ist Ulrich Seidel Erfurts Glockenspieler (Carillonneur). Video 


Übrigens:
Die traditionellen Adventskonzerte der Erfurter Turmbläser mit dem Carillon finden jeweils um 16 Uhr am Tag vor dem Adventssonntag auf dem Anger statt.

Und noch etwas will man realisieren:
Künftig sollen während der Konzerte Live-Bilder aus der Spielerkabine in das Schaufenster eines angrenzenden Geschäfts übertragen werden, damit die Liebhaber der Glockenmusik nicht nur den Glockenklang hören, sondern auch den Glockenspieler während des Spieles auf dem Stockklavier beobachten können. (Hier ein kurzes Video.)
DerErfurter findet, dies ist eine tolle Idee. Noch besser wäre natürliche eine Übertragung ins Internet, dann könnte man Glockenmusik aus Erfurt weltweit hören und sehen. Welche Tourismuswerbung!

Nach Konzerten finden übrigens Führungen statt (ca. 45 Minuten nach Konzertbeginn). Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 10 Personen beschränkt. Treffpunkt: Brunnen am Bartholomäusturm. (Besucher-Infos)



 
Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Dienstag, 25. April 2017

Historische Bibliothek im Erfurter Augustinerkloster

Seit 1646 beherbergt das Augustinerkloster die Bibliothek des evan- gelischen Ministeriums. Den Grundstock der Bi- bliothek bilden Buch- spenden von evange- lischen Pfarrern der Stadt Erfurt.

Noch heute schenken Erfurter Pfarrer jeweils
beim Amtsantritt bzw. beim Aus- scheiden aus ihrem Amt der Biblio- thek jeweils ein Buch.

Bis 1945 war diese Einrichtung nicht öffentlich und stand nur Pfarrern für ihre Arbeit zur Verfügung.

Heute befinden sich in dieser Bibliothek rund 60 000 Bücher aller Wissensgebiete.

Alle interessierten Bürger können hier arbeiten bzw. jüngere Bücher auch ausleihen.
Hier gibt es einen 360-Grad-Rundgang durch die Bibliothek.

Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Montag, 10. April 2017

Zughafen feiert 15. Geburtstag mit einem Straßenfest

Auf dem Gelände des ehemaligen Erfurter Güterbahnhofes gibt es seit 15 Jahren den Zughafen. Firmen, Start Ups, KünstlerInnen, Studios und Kreativ-HandwerkerInnen sind hier aktiv. Es wurden Musikstudios, Proberäume und Produktionslinien wie auch KünstlerInnenwerkstätten und Projektbüros eingerichtet. Es entstand ein starkes Kreativ-Netzwerk, welches von der Stadt Erfurt 2012 mit dem Kulturpreis ausgezeichnet wurde.

Foto:
Matthias Eckert
Zum Geburtstag soll erstmalig das gesamte Gelände geöffnet werden. Es wird ein Straßenfest geben, die Eröffnung der Brauerei Heimathafen, viel Musik (Straßenfest und offenes Haus am 22. April von 13 bis 19 Uhr) und eine sehr sehenswerte Fassadenprojektion (21. bis 24. April jeweils um 21, 22, 23, 24 Uhr) der im Zughafen ansässigen Lichtfirma Lotus Lumina gemeinsam mit dem Videokünstler Dirk Rauscher.


Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Freitag, 31. März 2017

Erfurter Aquarium geschlossen - Brandschutz wird überprüft

Die umfangreiche Sammlung des Erfurter Aquariums kann man sich vorerst nur noch in unserem Video anschauen. Eine Überprüfung des Brandschutzes soll Klarheit schaffen, ob die Einrichtung auch künftig noch für Besucher zugänglich ist. Gegenwärtig sind die Türen des Hauses für die Öffentlichkeit verschlossen.

1953 wurde das Erfurter Aquarium eröffnet. Es gehört heute mit seinen beeindruckenden Schaubecken zum Thüringer Zoopark.
Ca. 100 Fisch- arten tummeln sich in den Bek- ken.
Das Riffbecken ist eine Attraktion der rund 2000 Fische zählenden Samm- lung des Erfurter Aqua- riums am Nettelbeckufer.

In Erfurt sieht man unter anderem auch die artenreichste Sammlung von Süßwasserfischen.
Eintrittspreise  Bitte klicken!



Öffnungszeiten Bitte klicken!
Mehrmals im Jahr lädt das Erfurter Aquarium zur Fisch- und Wasserpflanzenbörse ein. Geschichte des Aquariums. Klicken Sie auf die Bilder und genießen Sie die Tiere in groß. Viel Spaß!



Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Freitag, 17. März 2017

Erfurter Domstufen - Thüringens beeindruckendste Open-Air-Festspielbühne

Alle Jahre wieder kommen im Sommer tausende Besucher nach Erfurt, um vor der berauschenden Kulisse des über 700 Jahre alten monumentalen Kirchenensemble von St. Severi und Mariendom ein Musikerlebnis vom Feinsten zu erleben.
In diesem Jahr vom 10. bis 27. August jeweils um 20:30 Uhr spielt das Erfurter Theater die Oper "Der Troubadour" - eine Oper in vier Akten von Guiseppe Verdi in italienischer Sprache, die 1853 in Rom uraufgeführt wurde. Das Libretto zur Oper schrieb Salvatore Cammarano.

Ein Modell des Bühnenbildes wurde in diesen Tagen schon einmal der Öffentlichkeit vorgestellt. Falls Sie mehr Infos wünschen oder Karten zu den Aufführungen bestellen möchten, dann klicken Sie hier.


Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Mittwoch, 15. März 2017

Der Neue Jüdische Friedhof in Erfurt ist Thüringens einziger aktiver jüdische Friedhof

Eher unauffällig ist der einzige aktive Jüdische Friedhof Thüringens, doch nun gibt eine Info-Stele Passanten einiges über ihn preis.
Der Vorsitzende der Jü- dischen Landesgemein- de, Reinhard Schramm, weihte die Säule ein. Sie informiert auf Deutsch und Englisch über den Fried- hof. Er wurde am 10. Sep- tember 1878 feierlich er- öffnet. Mehr als 900 Grab- stätten befinden sich auf dem Gelände neben der Thüringenhalle.
Jüdinnen und Juden aus ganz Deutschland haben hier ihre letzte Ruhe gefunden. Die Info-Säule vor dem Friedhof ist die siebente in der Stadt, die über das jüdische Leben aufklärt. 
Klicken, um die Bilder zu ver- größern!

Sonntag, 26. Februar 2017

Kulinarisch-kulturelle Tour durch Erfurt

Mit dem Erfurter Andreasviertel hat der Tourenanbieter eat-the-world ab dem 18. März 2017 auch einen kulinarischen Rundgang in Erfurt im Programm.

Die Probiertour startet in einem echten Erfurter Tra- ditionslokal. Dort wartet das Team mit einer Kost- probe eines speziellen Omeletts auf die Besu- cher. Der nächste Halt findet an einem Fein- kostladen statt, wo Besu- 
cher eine Auswahl von Thüringer Salami, Hartkäse und Bratwurstschmalz probieren können. Danach geht es weiter in eine kleine Schokoladenfabrik, die für die Gäste feine Pralinen bereithält.
 
In einer ursprünglichen Backstube gibt es im An- schluss Happen von selbstgebackenem Brot mit rein ökologischen Zu- taten. Es folgt ein gemüt- liches Café, wo Gäste sich auf eine kreative Variante der sogenannten 
Erfurter Puffbohne mit selbstgemachten Crackern freuen können. International wird es schließlich mit einem russischen Bistro und seinen kleinen Teigtaschen, den Pelmeni. Eine süße Flammkuchenvariation in einem traditionsreichen Kaffeehaus rundet die kulinarische Exkursion ab.


Buchungen sind bis eine Stunde vor Tourbeginn telefonisch unter +49(0)30-206229990 möglich. Die Tour findet freitags und samstags ab 13:00 Uhr statt und dauert ca. drei Stunden. Preis: 33,- Euro pro Ticket, 16,50 Euro für Kinder bis 12 Jahre.


Montag, 13. Februar 2017

Der Thüringer Zoopark ist der Zoo der großen Tiere

Wussten Sie, dass der  Thüringer Zoopark mit rund 63  Hektar   flächen- mäßig   der   drittgrößte Zoo Deutschlands ist?   Im "Zoo der großen Tiere“ in  Erfurt  leben rund  900 kleine und große Tiere in den Anlagen. 
Die größte Elefantenanlage Deutschlands wurde nach zweieinhalbjähriger Bauzeit im Thüringer Zoopark am 5. Sep- tember 2014 eingeweiht.

Über acht Millionen Euro kostete das Projekt. Der Außenbereich der neuen Elefantenanlage ist mit 8800 Quadratmetern auch der größte Außenbereich einer Elefantenanlage in einem deutschen Zoo.
Insgesamt beträgt die Fläche der neuen Elefan- tenanlage 15000 Quadratmeter.

Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Sonntag, 12. Februar 2017

Geschenkgutscheine verschenken - Freude schenken!


Klicken Sie auf einen Gutschein und 
erfahren Sie mehr! Es lohnt sich!


So einfach kann schenken sein. Eine gelungene Überraschung.

Mit Amazon machen Sie nichts falsch!

Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Montag, 6. Februar 2017

Nördliche Gera-Aue: Schwerpunkt der BUGA 2021

Das grüne Band entlang der Gera zwischen Nordpark und Kilianipark in Gispersleben wird ein Schwerpunkt der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt sein, denn mit rund 60 Hektar ist diese Fläche immerhin so groß wie der Egapark.
Bild wird größer, wenn Sie  auf das Bild klicken!
Schon heute ist die Gera-Aue ein sehr gern genutztes Naherholungs- gebiet mit einem großen Freizeitwert für die Bür- ger entlang der bevölke- rungsreichsten Erfurter Wohngebiete.


Im Rahmen der Bundesgartenschau wird der gesamte Bereich funktional und gestalterisch weiterentwickelt.  Ziel ist es mit der BUGA 2021 im nördlichen Stadtgebiet entlang des Wasserlaufs der Gera ein das Stadtbild bestimmendes Grünelement aus dem vorhandenen Potential zu entwickeln.


Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Sonntag, 22. Januar 2017

Mehr Elektroladesäulen bis 2020

Elektroautobesitzer wird es freuen: Bis 2020 werden in Thüringen 370 Elek- troladesäulen gebaut. Somit findet man dann aller 30 km eine Elektrotanke, die allerdings ihren Strom nicht mehr für umsonst abgibt, wie das momentan noch zu finden ist.
Auch die Technik und das Abrechnungssystem will man thüringenweit, ja deutschlandweit, ver- einheitlichen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es in der Stadt Erfurt etwa 18 bis 20 Möglichkeiten, um sein Elektroauto aufzuladen.

Die bekanntesten Aufladestationen sind auf dem Domplatz gegenüber dem Gerichtsgebäude, in der Tiefgarage Hauptbahnhof, vor der Thü- ringenhalle, auf dem Messeparkplatz Ost, in der Demminer Straße 30, in der Schwerborner Str. 30 auf dem Gelände der Thüringer Energie AG und 
gegenüber  der Kaufmannskirche  beim  Optiker Anton  an der Ladentür.  ladenetz.de


Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Donnerstag, 19. Januar 2017

Sehens- und Wissenswertes aus der Landeshauptstadt

In Erfurt hat das Bierbrauen eine lange Tradition. Mehr als 600 Biereigenhöfe gab es im 16. Jahrhundert.
Wenn das Bier im Haus zum Ausschank fertig war, wurden die zwei runden Öffnungen über dem Haustor mit Stroh gefüllt und signalisierten so, dass man hier gebraut hatte.
(Bild vergrößern! Einfach drauf klicken!)
Das prächtige Haus mit dem gotischen Turm wurde 1882/83 erbaut. Für die Fassade wurden verschiedene Gesteins- arten verwendet.
Heute befinden sich hier Räume der Post, Geschäfte, ein Fitnessstudio und anderes.
Die Burg Gleichen (auch Wanderslebener Gleiche, Wandersleber Schloss, Wanderslebener Burg) ist eine mittelalterliche Burgruine in Thüringen in der Nähe von Wandersleben bei Gotha. Sie gehört zum Burgenensemble der Drei Gleichen, diese sind gut von der Autobahn A4 sichtbar.  Besitzer dieser Burgruine ist übrigens die Stadt Erfurt.
Wenn auf dem Turm die Fahne weht, dann ist der Burgwart anwesend und man kann den Turm und das Gelände begehen. Mehr Infos? Klicken Sie!


Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!


Klicken Sie auf die Schrift!

Mittwoch, 18. Januar 2017

ICE-City entsteht - Fernbushaltestelle muss weichen

Neben dem Erfurter IntercityHotel soll ein neues 2-Sterne-Hotel mit 208 Zimmern für 16 Millionen Euro gebaut werden. Die Eröffnung des Hauses ist für Ende 2018 geplant.
Übrigens ist dieser Hotel- neubau das erste Vorha- ben in der neu entstehen- den ICE-City östlich des Hauptbahnhofes.

Dieser neue Erfurter Stadtteil wird vorwiegend Hotel, Büroflächen und Dienstleister beherbergen.
Allerdings, mit Beginn des Bauvorhabens muss die Fernbushaltestelle weichen. Wo künftig die Fernbusse halten, ist noch unklar!
Eine Verlagerung der Fernbushalte- stelle zum Flughafen (so von einigen Verantwortlichen aus dem Rathaus vorgeschlagen) ist umstritten und macht wohl auch wenig Sinn, da ja ein direktes Umsteigen von Regional- zügen und regionalen Bussen in Fernbusse nicht möglich wäre.

190 000 Passagiere wurden 2016 allein vom Fernbusunternehmen Flixbus in Erfurt gezählt. 2017 will das Unternehmen sein Angebot von Erfurt aus noch erweitern. Neue Nachtlinien sollen hinzukommen.
An einem Erfurt-Halt   a u ß e r h a l b   des Stadtzentrums ist das Unternehmen allerdings nicht interessiert. Wenn man sich im Rathaus nicht beeilt bei der Suche nach einem neuen attraktiven Bus-Halteplatz für Fernbusse, da kann es auch passieren, dass künftig die Fernbusse an Erfurt vorbeifahren. Wir meinen, dass in die neue ICE-City auch eine schmucke Fernbushaltestelle ihren Platz haben sollte.


Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Samstag, 14. Januar 2017

Zwei Kolumbarien befinden sich in der Landeshauptstadt Erfurt (Video)

Allerheiligenkirche
Seit 2007 beherbergt die römisch-katholische Allerheiligenkirche in der Erfurter Marktstraße das erste Kolumbarium in Mitteldeutschland.

Diese Urnenbegräbnisstätte steht Christen und Nichtchristen zur Verfü- gung. Derzeit sind alle 630 Plätze verkauft.

Die Kosten für eine Grabstelle be- tragen momentan 1000.- Euro bei einer Liegezeit von 20 Jahre.  Im Anschluss daran verbleiben die sterb- lichen Überreste auf dem Friedhof hinter der  Allerheiligenkirchen.

Auch eine Verlängerung der Liegezeit im Kolumba- rium ist möglich.

Der angrenzende Kirchen- raum steht Christen und Nichtchristen gleicherma- ßen für Trauerfeiern zur Verfügung.

Der Zugang zum Kolumbarium wird mittels 
Kolumbarium in der Allerheiligenkirche

einer Chip-Karte den Angehörigen ermöglicht.

An jedem Sonntag zwischen 14.00 und 16.00 Uhr ist das Kolumbarium durch eine Aufsicht geöffnet. Vor Ort sind dann weitere Informationen möglich.

Das Kolumbarium in der Allerheiligenkirche wurde von der Künstlerin Evelyn Körber gestaltet.


Kolumbarium in der Magdalenenkapelle
Ein zweites Kolumbarium, ebenfalls von der Künstlerin Evelyn Körber gestaltet, wurde in der  Magdalenenkapelle in der Kleinen Arche am 20. Februar 2014 eröffnet. 

Das Kolumbarium in der Erfurter Magdalenenkapelle hat Platz für 420 Urnen. Schon vor der Eröffnung waren auch hier alle Urnenplätze vergeben.



Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Montag, 9. Januar 2017

Die Wurzeln der Reformation liegen in Erfurt

Städten, die in der von Martin Luther angestoßenen kirchlichen Reformation eine bedeutende Rolle gespielt haben, verlieh die Gemeinschaft Evan- gelischer Kirchen in Europa den Titel "Reformationsstadt Europas". Zu den 62 Städten in 13 europäischen Ländern, die diesen Titel tragen, gehört seit kurzem auch Erfurt, denn hier liegen wohl die Wurzeln der Lutherischen Reformation
In Erfurt studierte Luther Theologie, hier wurde er 1507 zum Priester geweiht. Luthers Erfurter Zeit bestimmte wesentlich seinen Weg zum Reformator und schuf die Voraussetzungen, um später als Reformator an die Öffentlichkeit zu treten.

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine berühmten 95 Thesen, in denen er u.a.  besonders den Ablasshandel der Römisch-Katholischen Kirche angriff. Mit seinen Reformationsgedanken wurde  Luther so zum Spalter des Christentums und Urheber der Reformation. Die evangelische Kirche feiert jedes Jahr am 31. Oktober den Reformationstag, 2017 übrigens zum 500. Mal.


Auch in Erfurt feiert man das Jubiläumsjahr festlich. 117 unterschiedliche Projekte, Veranstaltungen etc. stehen in Museen, Kirchen, im Theater, in der Universität und an anderen Orten auf dem Programm. Wer an den Jubiläumsfeierlichkeiten teilnehmen möchte, informiert sich am besten HIER.
Luther im Bett? Und ein Haus für Luther? Das ist ein Projekt des jap. Künstlers Tatze Nishi in Eisenach. Hier ein Video!
Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Samstag, 19. November 2016

"Es ist noch Suppe da!" Gulaschkanone auf Tour

Erbsensuppe mit Bockwurst, Schweins- haxe mit Sauerkraut, Wildgulasch, Soljan- ka - das alles hat die Gulaschkanone an Bord, wenn sie Sta- tion macht.

Den Anwohnern ge- fällt's. Kommt die Gu- laschkanone, bleibt die eigene Küche kalt.
Frauen und Männer scharen sich mit Töp- fen und Schüssel be- 
waffnet um die "Köche" aus dem Südharz. Wann diese auch zu Ihnen kommen, erfahren Sie hier: Klicken Sie!

Wissenswertes zur Gulaschkanone bzw. dem Feldkoch gibt es Hier. Ja, und für Garten & Camping kann man sich eine kleine Feldküche kaufen, die alles so geschmackvoll kocht wie ihre große Schwester, die Gulaschkanone. 
Klicken Sie auf die Abbildung und erfahren Sie mehr!


Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Krämerbrücke am Abend

Die Krämerbrücke ist das älteste profane Bauwerk Erfurts. Sie ist beidseitig mit Fachwerkhäusern bebaut. Die Fußgängerbrücke überspannt die hier Breitstrom genannte Gera und verbindet den Wenigemarkt mit dem Benediktsplatz.

Klicken Sie auf diese Fotos und genießen Sie die abendliche Stimmung der Bilder! Sie werden staunen!

Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Sonntag, 2. Oktober 2016

Schöne Geschäfte in historischen Gebäuden

Die Erfurter Krämerbrücke ist die längste mit Häusern bebaute Brücke Europas. Sie ist ein sehr bekanntes Wahrzeichen der Stadt. Auch heute noch ist diese berühmte Brücke ein Ort von Händlern und Handwerkskunst.
Hier gibt es Töpfer-, Holzschnitzer-
und Glasbläserwerkstätten.
Es werden regionale und exotische Produkte verkauft. Es gibt Leckereien aus der Schokoladenmanufaktur und der Brückeneisdiele. Besondere Beachtung findet auch ein Laden,  der nur Produkte für Linkshänder führt. Klicken Sie auf unsere Bilder, um diese groß zu sehen.
Aus Omas Zeiten wird wieder gern
gekauft.
Händler bieten Schmuck, Waid- farben, Souvenirs, Bücher, An- sichtskarten, Antiquitäten, Glas, Wohnaccessoires u. Weine an.
Turmbesteigung ist jeden Tag möglich.
Vom Turm der Ägidienkirche hat man einen herrlichen Blick über das mittel- alterliche Erfurt.
Mit einem Klick bekom- men Sie diese zwei Videos zum Laufen.
Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.