GoogleWerbung

Tanken Sie in Erfurt wo die besten Preise sind. Wir sagen es!

Tanken Sie dort, wo es am preiswertesten ist! Wir sagen es Ihnen!
billig-tanken.de Übrigens soll zwischen 18 Uhr und 20 Uhr der Kraftstoff deutschlandweit am preiswertesten sein.

Interessantes aus Erfurt / Teil 7

Taxi fahren ist schon lange nicht mehr preiswert

Am 1. Januar 2015 tritt in der Landeshauptstadt eine neue Tarifordnung zur Personenbeförderung mit Taxen in Kraft.
Für Wartezeiten werden ab der 1. Minute 30 € pro Stunde berechnet.
Danach beträgt in der Zeit von 6 bis 22 Uhr der Grundpreis 4,70 €.
3,00 €/km zahlt man für die ersten vier Kilometer, ab dem 5. Kilometer sind 2,10 € zu zahlen.
Von 22 Uhr bis 6 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen beträgt der Grundpreis 4,90 €.


Die ersten vier Kilometer kosten dann je Kilometer 3,20 €. Für jeden weiteren Kilometer sind 2,30 € zu entrichten. Diese Preiserhöhungen sind sicherlich ein Grund dafür, dass Nachbarschaftshilfe künftig auf diesem Gebiet einen höheren Stellenwert haben wird.

Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!


Beseitigt bis 2017: Nadelöhr im Azmannsdorfer Weg

Für Fußgänger, Auto- und Radfahrer ist die Bahnunterführung im Azmanns- dorfer Weg ein Graus:  langen Wartezeiten vor den Ampeln der einspurigen Durchfahrt, dunkle und schmuddlige Unterführungen.
Vor den Baumaßnahmen.
Bis 2018 sollen diese Probleme jedoch in mehreren Bauabschnitten gelöst werden.

Im Zuge des Neubaus der ICE-Strecke von Erfurt nach Halle wurden auch die Weichen für einen zweispurigen Ausbau der Unterführung gestellt.  
Gegenwärtig laufen die Arbeiten am nördlichen Teil der Bahnunterführung an der
Weimarischen Straße. Die Gesamtkosten in Höhe von etwa neun Millionen Euro werden sich die Deutsche Bahn und die Stadt Erfurt teilen.
Ein Brückenteil wurde bereits fertiggestellt 
Momentan wurde das nördliche Brückenteil komplett abgerissen. Man schuf die Baufreiheit für eine zweite Fahrbahn. Zur Aufrechterhaltung des Zugverkehrs entstanden drei Behelfsbrücken.

Trotz dieser umfangreichen Baumaßnahmen ist das Durchqueren der Brücke möglich.

Bild vom 18. September 2014
Südlicher Brückenteil. 18.09.2014
Wenn der nördliche Brückenneubau steht, dann wird man das südliche Reststück demontieren und auch erneuern, sowie eine Anbindung zur Weimarischen Straße herstellen.

Die Fotos können Sie sich größer ansehen, wenn Sie auf das Bild klicken.
Wir haben Ihnen ein Video bereitgestellt. Es zeigt, wie der Stand der Bauarbeiten  am 6. August 2015 war! Klicken Sie hier!

Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!

Abo-Kunden fahren mit einem eTicket


Seit September 2016 bekommen alle Abo-Kunden der Erfurter Verkehrsbetriebe AG (EVAG) ein (((eTicket. Damit entfiel das regelmäßige Zuschicken der jeweils aktuellen Abokarten aus Papier. Die Chipkarte kann 4-5 Jahre verwendet werden. In Zukunft soll die Chipkarte auch für weitere Angebote der Stadtwerke genutzt werden können.
Als erstes Unternehmen in Thüringen führt die EVAG das (((eTicket ein.
Die EVAG hat rund 500.000 Euro in Technik und Software investiert, das Land trägt Dreiviertel davon. In Kürze will auch Jena dasselbe eTicket-Chipkarten-System ein- führen. Später könnte diese eTicket-Technik der gesamte VMT-Verbund  nutzen.
Die Chipkarten in Erfurt sollen auch schick gestaltet werden. Kindergartenkinder waren aufgerufen, Gestaltungsideen bei der EVAG einzureichen. Die Gewinnergruppen können dann mit ihren Begleitern ein Jahr lang gratis Bus und Straßenbahn fahren.


Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!


Brückenneubau in der Leipziger Straße


Erbaut von 1919 bis 1929
Fast 90 Jahre hat die Eisenbahnbrücke in der Leipziger Straße auf dem Buckel. Im Januar be- gannen die vorberei- tenden Arbeiten für den Abriss und Neubau des Bauwerkes.
Die ersten Arbeiten dienten der Baustelleneinrichtung und der Schaffung einer 1,3 Kilometer langen Umgehungsstraße von der Leipziger Straße durch den Innsbrucker Weg zum Heckerstieg.
Am 15. April starteten die Abrissarbeiten. Zuerst entfernte man den mittleren Rundbogen, der schon lange nicht mehr von Zügen befahren wird.
Die Baustelle besteht bis Mitte 2017 und bringt zahlreiche Einschränkungen für die Bahn, die Straßenbahn und den Autoverkehr. Vorgesehen sind auch einige Vollsperrungen. Siehe Hinweise!
Nach der Fertigstellung rollen dann mehr Züge von Erfurt in Richtung Sangerhausen und Wolkramshausen. Aus den bisher drei Brückenteilen werden dann zwei mit insgesamt vier Gleisen.

Blick auf die Brückendecke.
Die neue 24,70 Meter breite Brücke wird  keine Stützpfeiler mehr haben und ist zwischen 4,50 Meter (Straße) und 5,00 Meter (Straßenbahn) hoch.
Die Kosten des Brückenneubaus in Höhe von neun Millionen Euro teilen sich Bahn und Bund.
In der Zeit vom 15. zum 18. April erfolgte die Demontage des mittleren Brückenbogens. Der Verkehr wurde wie oben beschrieben umgeleitet.  (Klicken Sie auf die Bilder, um sie größer zu sehen.)


Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!


ICE-City entsteht - Fernbushaltestelle muss weichen



Neben dem Erfurter IntercityHotel soll ein neues 2-Sterne-Hotel mit 208 Zimmern für 16 Millionen Euro gebaut werden. Die Eröffnung des Hauses ist für Ende 2018 geplant.
Übrigens ist dieser Hotel- neubau das erste Vorha- ben in der neu entstehen- den ICE-City östlich des Hauptbahnhofes.

Dieser neue Erfurter Stadtteil wird vorwiegend Hotel, Büroflächen und Dienstleister beherbergen.
Allerdings, mit Beginn des Bauvorhabens muss die Fernbushaltestelle weichen. Wo künftig die Fernbusse halten, ist noch unklar!
Eine Verlagerung der Fernbushalte- stelle zum Flughafen (so von einigen Verantwortlichen aus dem Rathaus vorgeschlagen) ist umstritten und macht wohl auch wenig Sinn, da ja ein direktes Umsteigen von Regional- zügen und regionalen Bussen in Fernbusse nicht möglich wäre.

190 000 Passagiere wurden 2016 allein vom Fernbusunternehmen Flixbus in Erfurt gezählt. 2017 will das Unternehmen sein Angebot von Erfurt aus noch erweitern. Neue Nachtlinien sollen hinzukommen.
An einem Erfurt-Halt   a u ß e r h a l b   des Stadtzentrums ist das Unternehmen allerdings nicht interessiert. Wenn man sich im Rathaus nicht beeilt bei der Suche nach einem neuen attraktiven Bus-Halteplatz für Fernbusse, da kann es auch passieren, dass künftig die Fernbusse an Erfurt vorbeifahren. Wir meinen, dass in die neue ICE-City auch eine schmucke Fernbushaltestelle ihren Platz haben sollte.
Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!


Park & Ride jetzt am Flughafen Erfurt-Weimar


Für nur 9,50 € bequem mit dem Auto am Flughafen parken und mit der Straßenbahn Linie 4 in die City fahren, das ist ab sofort möglich. Das Ticket ist am Gültigkeitstag als Parkschein sowie als Fahrberechtigung gültig. 
Es berechtigt 5 Personen zu beliebig vielen Fahrten mit Bus, Bahn und Stadtbahn in der Tarifzone 10 (Erfurt) bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages.
Foto: Flughafen Erfurt GmbH / Alice Koch
Und so funktioniert es: Das an der Einfahrtschranke erhaltene Einlassticket wird am Kassenautomaten gegen ein P&R-Ticket getauscht. Dazu muss am Automaten der Button „P+R“ gedrückt werden. Anschließend folgt der Kunde den Anweisungen auf dem Display, das komfortabel zum Erwerb des Tickets leitet. Das Ticket fungiert als Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel und muss daher bei jeder Fahrt mitgeführt werden. Eine Entwertung ist nicht erforderlich. Achtung: Das Ticket wird zum Verlassen des Parkplatzes wieder benötigt. Wieder am Flughafen zurück wird es direkt als Auslassticket an der Schranke verwendet. Der erneute Weg zum Kassenautomaten wird überflüssig. 
Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.
Alles für Schule und Uni! Bequem von zu Hause bestellen! Klicken!


Frau Brand (Kabarettistin) startet durch


Die Erfurter Kabarett-Szene hat sie mit ihrer erfrischenden Spielfreude jahrzehntelang mit gestaltet und durch zahlreiche eigene Texte bereichert. Die Erfurter mochten und mögen ihre Kabarettistin Gisela Brand, die viele Jahre auch das Kabarett "Die Arche" im Waidspeicher leitete. Als Akteurin in der ZDF-TV-Show "Kaffeeklatsch" mit Ralph Morgenstern machte sich die Brand auch deutschlandweit einen Namen.
GISELA BRAND´s neues Programm in der Spielstätte "THEATER IM PALAIS" hat am 7.Oktober um 20 Uhr Premiere.
Doch irgendwann möchte man Schwerpunkte in seinem Leben setzen: "Spielen ja, aber Chef sein, Verwaltungsarbeit nein!", sagte Gisela Brand und glaubte, eine gute Wahl für ihren "Chefposten" gefunden zu haben. Wenig später gab es Dissensen, die so weit gingen, dass man ihr nach soviel Jahren Zuge- hörigkeit zum Erfurter Kabarett-Ensemble "Die Arche" ein Solo-Programm am Ende ihrer haupt- beruflichen Tätigkeit in der Arche verwehrte. Schade!
Doch jetzt erst recht, sagte sich die Vollblut-Kabarettistin, schrieb und gestaltete ihr Soloprogramm, suchte und fand Verbündete.
Ihre neue Heimat ist das "Theater im Palais" in der Michaelisstraße 30. Am 7. Oktober hat dort Gisela Brands Soloprogramm "Ich will ja nicht meckern, aber ..." Premiere. Mit viel Witz, Humor und wunderbarer Live- musik nimmt die Künstlerin in ihrem 2-stündigen Kabarettprogramm sich und die Menschheit satirisch unter die Lupe. Unterstützt wird sie dabei von Wolfgang Wollenschläger und Javier Chernicoff.
Die Karten für die Premiere waren sehr schnell vergriffen, aber zwei Tage später, am Montag, dem 9. Oktober, gibt es noch mal die Brand mit ihrem neuen Programm zu sehen. Probieren Sie ihr Glück!
Vorverkauf: Di. -  Do. von 09 – 14 Uhr, Fr. von 10-14 und 15-17 Uhr, Sa. von 10 - 14 Uhr an der Theaterkasse in der Michaelisstr. 30 oder telefonisch unter: 0361 / 55049901


Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

2017: Pressefotografen zeigen ihre besten Arbeiten


5000 Pressefotografen und Fotojournalisten senden jedes Jahr ihre besten Bilder an die World Press Photo Foundation. 80 000 Einsendungen waren es 2016.
Auf das Bild klicken und alles groß sehen!
Die besten Bilder werden ausgewählt und jedes Jahr in einer Wander- ausstellung, unter anderem auch in verschiedenen deutschen Einkaufs- bahnhöfen, gezeigt. Hier in Erfurt, im Hauptbahnhof,  besteht vom 4. bis 14. September Gelegenheit, die beeindruckenden Bilder anzusehen. Sie können aber auch hier klicken und die Bilder im Netz anschauen.

Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.


Kunsthalle mit einem Blick auf das frühe Kino


Noch bis zum 17. September 2017 kann man in der Erfurter Kunsthalle am Fischmarkt die Ausstellung "Kunst.Ort.Kino - Historische Filmpublizistik und aktuelle künstlerische Positionen" sehen. Jeden Donnerstag um 19 Uhr gibt es mit dem Kuratoren eine Führung durch die Ausstellung.
Gezeigt werden alte Film- plakate, Zeichnungen, Fo- tografien, und Zeitschrif- ten. Aber auch Installa- tionen, Videos, Fotografi- en und Gemälde von 18 Künstlerinnen und Künst- lern, die mit Materialien aus der Welt des Films arbeiten.
Begleitet wird die Ausstel- lung von Vorträgen, Fil- men und Frührungen. HIER
Die Erfurter Kunsthalle ist ein hervorragender Ort für diese Ausstellung,  war doch bis 1959 in diesem Haus das Roland-Kinotheater zu Hause. 
Über dieses Kino und über  die Kinogeschichte in Erfurt wird in einem Teil der Ausstellung berichtet.
Öffnungszeiten: Di – So: 11:00-18:00 Uhr / Do: 11:00-22:00 Uhr / Mo: geschlossen. Kostenloser Eintritt am 5. September 2017.


Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.
Jean-Pierre Siméon in Erfurt


Der Dichter Jean-Pierre Siméon ist einer der wichtigen Vertreter der zeitgenössischen französischen Poesie. Zum Salon français wird er in Erfurt sein dichterisches Werk und sein polemisches Essay gegen die Beamten- sprache „La poésie sauvera le Monde“ (2015) vorstellen - im Original und in deutscher Übersetzung.
„Die Poesie rettet die Welt“ Jean-Pierre Siméon im Salon français - Lesung und Gespräch

Termin: 
 Donnerstag, d. 7. September 2017, 19.00 Uhr 

Ort: 
Europäisches Information-Zentrum (EIZ), Regierungsstraße 72, 99084 Erfurt
Der "Salon français" ist eine Veranstaltungsreihe des Institut Français, hier in Kooperation mit dem Europäischen Informations-Zentrum Erfurt, Regierungs- Straße 72, 99084 Erfurt.
(Eintritt: frei +++ Information unter Tel.: (0361) 57-321 59 50)

Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.


Kulinarisch-kulturelle Tour durch Erfurt

Mit dem Erfurter Andreasviertel hat der Tourenanbieter eat-the-world ab dem 18. März 2017 auch einen kulinarischen Rundgang in Erfurt im Programm.

Die Probiertour startet in einem echten Erfurter Tra- ditionslokal. Dort wartet das Team mit einer Kost- probe eines speziellen Omeletts auf die Besu- cher. Der nächste Halt findet an einem Fein- kostladen statt, wo Besu- 
cher eine Auswahl von Thüringer Salami, Hartkäse und Bratwurstschmalz probieren können. Danach geht es weiter in eine kleine Schokoladenfabrik, die für die Gäste feine Pralinen bereithält.
 
In einer ursprünglichen Backstube gibt es im An- schluss Happen von selbstgebackenem Brot mit rein ökologischen Zu- taten. Es folgt ein gemüt- liches Café, wo Gäste sich auf eine kreative Variante der sogenannten 
Erfurter Puffbohne mit selbstgemachten Crackern freuen können. International wird es schließlich mit einem russischen Bistro und seinen kleinen Teigtaschen, den Pelmeni. Eine süße Flammkuchenvariation in einem traditionsreichen Kaffeehaus rundet die kulinarische Exkursion ab.


Buchungen sind bis eine Stunde vor Tourbeginn telefonisch unter +49(0)30-206229990 möglich. Die Tour findet freitags und samstags ab 13:00 Uhr statt und dauert ca. drei Stunden. Preis: 33,- Euro pro Ticket, 16,50 Euro für Kinder bis 12 Jahre.


Der Neue Jüdische Friedhof in Erfurt ist Thüringens einziger aktiver jüdische Friedhof


Eher unauffällig ist der einzige aktive Jüdische Friedhof Thüringens, doch nun gibt eine Info-Stele Passanten einiges über ihn preis.
Der Vorsitzende der Jü- dischen Landesgemein- de, Reinhard Schramm, weihte die Säule ein. Sie informiert auf Deutsch und Englisch über den Fried- hof. Er wurde am 10. Sep- tember 1878 feierlich er- öffnet. Mehr als 900 Grab- stätten befinden sich auf dem Gelände neben der Thüringenhalle.
Jüdinnen und Juden aus ganz Deutschland haben hier ihre letzte Ruhe gefunden. Die Info-Säule vor dem Friedhof ist die siebente in der Stadt, die über das jüdische Leben aufklärt. 
Klicken, um die Bilder zu ver- größern!

Erfurter Domstufen - Thüringens beeindruckendste Open-Air-Festspielbühne


Alle Jahre wieder kommen im Sommer tausende Besucher nach Erfurt, um vor der berauschenden Kulisse des über 700 Jahre alten monumentalen Kirchenensemble von St. Severi und Mariendom ein Musikerlebnis vom Feinsten zu erleben.
In diesem Jahr vom 10. bis 27. August jeweils um 20:30 Uhr spielt das Erfurter Theater die Oper "Der Troubadour" - eine Oper in vier Akten von Guiseppe Verdi in italienischer Sprache, die 1853 in Rom uraufgeführt wurde. Das Libretto zur Oper schrieb Salvatore Cammarano.

Ein Modell des Bühnenbildes wurde in diesen Tagen schon einmal der Öffentlichkeit vorgestellt. Falls Sie mehr Infos wünschen oder Karten zu den Aufführungen bestellen möchten, dann klicken Sie hier.
Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.
Erfurter Domstufen-Festspiele 2017

Ein Musikerlebnis vom Feinsten gibt es alle Jahre wieder im Sommer vor der berauschenden Kulisse des über 700 Jahre alten monumentalen Kirchenensemble von St. Severi und Mariendom.
In diesem Jahr vom 10. bis 27. August spielt das Erfurter Theater die Oper "Der Troubadour" - eine Oper in vier Akten von Guiseppe Verdi - in italienischer Sprache, die 1853 in Rom uraufgeführt wurde. 
Das Libretto zur Oper schrieb Salvatore Cammarano.

Schauen Sie sich das Video vom Aufbau Thüringens beeindruckendster Open-Air-Festspielbühne!
Falls Sie mehr Infos wünschen oder Karten zu den Aufführungen bestellen möchten, dann klicken Sie hier.
Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Luther-Denkmal ist Mittelpunkt einer Performance


Der Installationskünstler Ingo Bracke verhüllte heute (19. 5. 2017) das Erfurter Luther-Denkmal auf dem Anger.
Anschließend beklebte er das ver- wendete "Verpackungsmaterial" mit farbigen Aussprüchen Luthers und seiner Zeit.

Am Samstag (20. 5. 2017) um 21:30 Uhr startet dann Ingo Bracke seine  Luther - Denkmal - Licht - Performance.

Bis 24 Uhr lässt der Künstler das Denkmal mit farbigem Licht an- strahlen, bei jeder Farbe werden Begriffe auf dem Denkmal sichtbar gemacht, die in einer Beziehung zum
Reformator stehen. Bis zum kommenden Sonntag (28. 5. 2017) ist das Spektakel allabendlich zwischen 21:30 Uhr und 24 Uhr zu sehen.

Foto & Video: Edward Santoso Muchlis
Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Thüringens größter und schönster Osterbrunnen in Berga an der Elster





Mehr Elektrotankstellen bis 2020


Elektroautobesitzer wird es freuen: Bis 2020 werden in Thüringen 370 Elek- troladesäulen gebaut. Somit findet man dann aller 30 km eine Elektrotanke, die allerdings ihren Strom nicht mehr für umsonst abgibt, wie das momentan noch zu finden ist.
Auch die Technik und das Abrechnungssystem will man thüringenweit, ja deutschlandweit, ver- einheitlichen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es in der Stadt Erfurt etwa 18 bis 20 Möglichkeiten, um sein Elektroauto aufzuladen.

Die bekanntesten Aufladestationen sind auf dem Domplatz gegenüber dem Gerichtsgebäude, in der Tiefgarage Hauptbahnhof, vor der Thü- ringenhalle, auf dem Messeparkplatz Ost, in der Demminer Straße 30, in der Schwerborner Str. 30 auf dem Gelände der Thüringer Energie AG und 
gegenüber  der Kaufmannskirche  beim  Optiker Anton  an der Ladentür.  ladenetz.de

Wenn Sie über Twitter gekommen sind und sich die gesamte Internetseite "DerErfurter" ansehen wollen, dann klicken Sie auf diese Schrift!
Zughafen feiert 15. Geburtstag


Auf dem Gelände des ehemaligen Erfurter Güterbahnhofes gibt es seit 15 Jahren den Zughafen. Firmen, Start Ups, KünstlerInnen, Studios und Kreativ-HandwerkerInnen sind hier aktiv. Es wurden Musikstudios, Proberäume und Produktionslinien wie auch KünstlerInnenwerkstätten und Projektbüros eingerichtet. Es entstand ein starkes Kreativ-Netzwerk, welches von der Stadt Erfurt 2012 mit dem Kulturpreis ausgezeichnet wurde.

Foto:
Matthias Eckert
Zum Geburtstag soll erstmalig das gesamte Gelände geöffnet werden. Es wird ein Straßenfest geben, die Eröffnung der Brauerei Heimathafen, viel Musik (Straßenfest und offenes Haus am 22. April von 13 bis 19 Uhr) und eine sehr sehenswerte Fassadenprojektion (21. bis 24. April jeweils um 21, 22, 23, 24 Uhr) der im Zughafen ansässigen Lichtfirma Lotus Lumina gemeinsam mit dem Videokünstler Dirk Rauscher.


Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.

Klar Schiff für die Wasserläufe der Innenstadt


Die Gewässer in der Erfurter Innenstadt werden in diesen Tagen mit Spezialgeräten, aber auch von Hand "geputzt". (Arme der Gera in Erfurt)
Ein- bis zweimal im Jahr findet 
die nasse Flußfege statt, um 
Unrat und Schlamm  aus den 
Gewässern zu  entfernen.
In diesem Jahr kann man im Stadtgebiet der Landeshauptstadt die Arbeiten im feuchten Element bis zum 13. April beobachten.

Klicken Sie hier, wenn Sie unsere komplette Internetseite sehen wollen.
Wir wünschen allen Besuchern unserer Internetseite ein wunderschönes, sonniges Osterfest.



Frühling in Erfurt

Sie sprießen und duften wieder in den Erfurter Vorgärten, die Frühlingsblüher. Wer aufmerksam durch die Wohnviertel geht, sieht Schneeglöckchen, Märzenbecher, Gänseblümchen, Krokusse, Winterlinge und vieles mehr.
Bald werden auch wieder Primeln und Stiefmütterchen die Vorgärten und Balkonkästen mit ihrer Farbenvielfalt schmücken. Nur noch wenige Tage verbleiben, dann startet ganz offiziell der kalendarische Frühling. Am 20. März 2017 ist es soweit. Die Meteorologen begannen wie jedes Jahr ihren Frühling ja schon am 1. März, aber das hat wissenschaftliche Gründe.


Klicken Sie auf die Schrift!
Töpfermarkt sowie Auto- und Fahrradfrühling 2017


Wer an diesem Wochenende nach Erfurt in die Altstadt kommt, der kann zwischen Fischmarkt und Wenigemarkt den 24. Erfurter Töpfermarkt miterleben. Töpfer aus ganz Deutschland bieten ihre Waren an, es gibt Musik und auch für Essen und Trinken ist gesorgt.
Die Veranstalter versprechen eine breite Angebotspalette, die vom Gebrauchsgeschirr bis hin zu freien Einzel- stücken und figürlicher Ke- ramik reicht.

Alte als auch moderne Herstellungstechniken prägen die Schönheit der gezeigten Objekte an den 75 Ständen.

Neben traditionellen Formen und Mustern werden auch moderne Designs angeboten.


Viele Schaulustige werden sich auch die Vorführungen ansehen. Da entstehen auf der Töpferscheibe filigrane Gefäße, da werden Figuren modelliert und so manche Stück erhält erst durch Farbe und Glasur sein tolles Aussehen.

Auf dem Domplatz treffen sich am Sonnabend und Sonntag Autofans, um sich die neuesten PKW anzusehen. Auf Thüringens größter Autopräsentation gibt es den ganzen Tag über auch Livemusik, Talkrunden und Modenschauen.
Am Sonntag öffnet dann noch für einen Tag der Erfurter Fahrradfrühling, zeigt neueste Modelle von Fahrrädern der unterschiedlichsten Art.

Auto- und Fahrradfrühling 2017 auf dem Erfurter Domplatz

Neben Rädern kann man sich auch über Radbe- kleidung und Radtouren informieren.
Auch touristische Angebote für Radtouristen werden präsentiert. 
Zudem gibt es Dienst- leistungen wie Codierung und Frühjahrscheck für das geliebte Fahrrad.
Gehen Sie hin und genießen Sie den 24. Erfurter Töpfermarkt sowie den Auto- und Fahrradfrühling 2017. (Öffnungszeiten: 22.4.17 von 9 bis 18 Uhr und am 23.4.17 von 10 bis 17 Uhr).